ZKOTTY – ZK/U at Scotty Enterprises Part II


from 2015/02/27 until 2015/03/14

sp_krp_IMG_4082

ZKOTTY II
Künstler des ZK/U zu Gast bei Scotty Enterprises Teil II 

Matthew Crookes, Jan Körbes, KUNSTrePUBLIK 

Eröffnung: 27. Februar 2015, 19 Uhr 
Dauer der Ausstellung:  
28.02. 2015 bis 14.03. 2015 

english: 

ZKOTTY II - ZK/U at Scotty Enterprises Part II 
Matthew Crookes, Jan Körbes, KUNSTrePUBLIK

Opening: Fr, Feburary 27, 7 pm
Duration: Feburary 28 – March 14, 2015

english version:

ZK/U at Scotty Enterprises
Zentrum für Kunst ind Urbanistik (ZK/U) Berlin is an innovative venue offering artistic and research residencies for art production at the interface of urban research in the district of Moabit in Berlin. The ZK/U sees itself as a laboratory for inter- and trans-disciplinary, activities centered on the phenomenon of “the city”.

Scotty Enterprises is offering its space in Kreuzberg to ZK/U artists for the presentation of their research, artistic outcomes and work in general. In the second exhibition are showing: Matthew Crookes, Jan Körbes and KUNSTrePUBLIK.

Matthew Crookes: Ninety-nine Abjects in Ninety-nine Days
Ninety-nine Abjects in Ninety-nine days is a three channel video presentation. It is a catalogue of missed punchlines, or a testament for looking in the other direction to the ‘interesting’ or ‘meaningful’ action. Action, events, moments, pass before our eyes every day, but the decision as to what is important or significant is a qualitative one; it is a subjective choice that decides what is and is not worth looking at. The camera enhances this subjectivity.

KUNSTrePUBLIK shows Land's End, a story of urban transformation, as it happens in the metropolis. Burnt-out and charred luxury cars lined along the nearby Skulpturenpark Berlin_Zentrum a few years ago and sang about the urban drama of Berlin. (Video)
Assuming a variety of roles, the collective conducts experiments in various social fields. As artists, curators, researchers, and activists, they employ situation-specific formats to critically address notions of art and public. Their aim is to actively define the interface between urban research and artistic formats in public space and to continually pose new questions concerning the future of the urban realm.

Jan Körbes leaves his Silo City, which is attached to the ZK/U and shows work from the pool of REFUNC. REFUNC is operating on the boundaries of architecture, art and design and reshapes old materials to new products.


deutsche Version:

ZK/U at Scotty Enterprises
Das Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) ist ein unabhängiger Denk- und Produktionsraum im ehemaligen Güterbahnhof Moabit, Berlin. Er bietet mehrmonatige Forschungsresidenzen für Künstler und Forscher. Das ZK/U versteht sich als Labor intermedialer und interdisziplinärer Aktivitäten, die sich künstlerisch und wissenschaftlich mit dem Phänomen Stadt auseinandersetzen.

Scotty Enterprises lädt Künstler des ZK/U in ihren Ausstellungsraum in Kreuzberg ein, um den aktuellen künstlerischen Prozessen, Fragestellungen und Praktiken eine Plattform zu bieten. In der zweiten Ausstellung zeigen Matthew Crookes, Jan Körbes und KUNSTrePUBLIK ihre Arbeiten.

Matthew Crookes: Ninety-nine Abjects in Ninety-nine Days
Neunundneunzig Abjekte in 99 Tagen ist eine Drei-Kanal-Video-Präsentation. Es ist ein Katalog der verpassten Pointen oder ein Zeugnis der Suche nach der „interessanten“ oder „sinnvollen“ Aktion in eine andere Richtung. Handlungen, Ereignisse, Momente passieren jeden Tag vor unseren Augen, aber die Entscheidung darüber, was wichtig oder bedeutsam ist, ist eine qualitative, ist eine subjektive Auswahl, die darüber entscheidet, was ist und worauf sich der Blick nicht lohnt. Die Kamera verstärkt diese Subjektivität.

KUNSTrePUBLIK, Gründer des ZK/U, zeigt mit Land's End die Geschichte urbaner Transformationsprozesse, wie sie in Metropolen passiert. Ausgebrannte Autos säumten vor einigen Jahren die Ränder des nahegelegenen Skulpturenpark Berlin_Zentrums und besangen das urbane Drama Berlins. (Video)
In wechselnden Rollen experimentiert das Kollektiv in verschiedenen gesellschaftlichen Feldern. Als Künstler, Kuratoren, Forscher und Aktivisten arbeiten sie mithilfe situationsspezifischer Formate an einer kritischen Auseinandersetzung mit Kunst und Öffentlichkeit – mit dem Ziel, aktiv die Schnittstelle von Stadtforschung und künstlerischen Formaten im öffentlichen Raum zu definieren und sich den Fragen nach einer Zukunft des Urbanen immer wieder neu zu stellen.

Jan Körbes verlässt seine an das ZK/U angedockte Silo City und zeigt Arbeiten aus dem Fundus von REFUNC. REFUNC hantiert an den Grenzen von Architektur, Kunst und Design und formt neue Dinge aus alten Materialen.


www.kunstrepublik.de 
www.refunc.nl 
www.zku-berlin.org

Presse-PDF ZKOTTY II (dt./engl.)

 

IMG_7953_b_900px IMG_7949_b_900px IMG_7944_b_900px IMG_7943_b_900px IMG_7939_b_900px IMG_7926_900px IMG_7916_b_900px IMG_7909_b_900px