On Her Way


from 2017/11/10 until 2017/12/16

IMG_9812

On Her Way 
Kurzfilme aus Ägypten 

Ausstellung 11.11. bis 16.12.2017  
Eröffnung, 10.11.2017, 19 Uhr 
Kuratorengespräch: 12.11.2017, 16 Uhr 

English:

On Her Way 
Short films from Egypt 

Curated from Ahmed Hassen und Sayed Abdelkhalek 
With films by: 
Mohanad  Diab | Dina A. Elsalam | Abdelfattah Faraq | Marwa Kamel | Hagar Mahmoud, Rosanna Nageh, Nadar A. Rahman Omar | Mohamed Saadoun | Noura Shalaby | Amira Helmi, Youmna Atwa, Hanan Omar, Rania Tarek

Duration: : 11.12. – 16.12. 2017 
Opening: 10.11. 2017, 7 pm 
Curators Talk: 12.11.2017, 4 pm

Abbildung /image: © Abdelfattah Faraq

(English version below)

On Her Way 
Kurzfilme aus Ägypten 

Kuratiert von Ahmed Hassen und Sayed Abdelkhalek 
Mit Filmen von: Mohanad  Diab | Dina A. Elsalam | Abdelfattah Faraq | Marwa Kamel | Hagar Mahmoud, Rosanna Nageh, Nadar A. Rahman Omar | Mohamed Saadoun | Noura Shalaby | Amira Helmi, Youmna Atwa, Hanan Omar, Rania Tarek

Im Zentrum der Kurzfilme stehen Frauen, die sich und ihre Familien ernähren, die über ihren Körper bestimmen wollen, die sich unabhängig machen von gesellschaftlichen Normen. Schrottplatz, Frisiersalon, Nähstube, Musikschule oder öffentliche Toiletten, sind die Orte an denen sie arbeiten. Nicht wenige ihrer Tätigkeiten sind stigmatisiert und müssen deshalb im Verborgenen stattfinden, selbst wenn es manchmal einfach darum geht, den Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen. Andere Frauen erzählen vom Trauma der Beschneidung, eine Tradition, die ungebrochen praktiziert wird, zuhause, aber auch in Krankenhäusern.

Die Kurzfilme geben einen intimen Einblick in Themen, die in der ägyptischen Gesellschaft virulent sind, sie dringen in Grauzonen vor und lassen Frauen sprechen, die sich gesellschaftlichen Tabus widersetzen.
SCOTTY nimmt die aktuelle Unterzeichnung des Abkommen über den „bilateralen Dialog zu Migration“ als Anlass ein Land vorzustellen, das als Transitland und als Partner in der EU Grenzsicherung dient.

Im Rahmen der Ausstellung laden wir zu einem Kuratorengespräch ein: Sonntag den 12.11. um 16:00 Uhr mit Ahmed Ahmed Hassen und Sayed Abdelkhalek.

I CAME FROM PAIN - ist ein Dokumentarfilm von Hagar Mahmoud, Nadar A. R. Omar und Rosanna Nageh. In diesem Film erzählen Frauen von den tiefen emotionalen Verletzungen, die ihnen durch „Genitalverstümmelung“ zugefügt wurden. „Es ist etwas was dein gesamtes Leben berührt“, sagt Rania, eine junge Frau, die diese Prozedur als junges Mädchen erlitten hat.
FGM (female genitale mutilation) oder El tahara, wie es in Ägypten genannt wird, betrifft dort 87% der Frauen. Weltweit sind ca. 200 Millionen Frauen und Mädchen beschnitten.
Diesen Film nehmen wir zum Anlass um über die Praxis von FGM zu berichten.
Mai Ali ist Expertin und Aktivistin auf diesem Feld und arbeitet für „Terre des Femmes“. Informationsgespräch mit Mai Ali über FGM (female genital mutilation) mit Mai Ali am 01.12.2017, 19 Uhr.

In Kooperation mit El Takeiba Center for Artistic and Cultural Development, Aswan International Film Festival for Women und CoLabora.


English version: 

The focus of these short films are women in Egypt; women who are the bread winners in their families, who want to be in charge of their own body and gain independence of societal norms.  It is in places like junk yards, beauty salons, sweat shops, music schools and public restrooms where women earn their keep often secretly provide for their children’s education. Other woman talk about their trauma of genital mutilation performed on girls at the home or even in hospitals; traditions that are still practiced today.

These short films provide an intimate view of topics, which are controversial in Egypt and enter a societal grey area bordering a taboo.
SCOTTY views the recent execution of the „bilateral agreement on migration“ with Egypt as an opportunity to provide insights into the country that now functions as a place of transit in the effort to secure EU borders. 

As part of the exhibit we invite to a talk with the curators: Sunday, Nov. 12th, at 4 pm with Ahmed Hassen und Sayed Abdelkhalek.

I CAME FROM PAIN - is a short documentary by Hagar Mahmoud, Nadar A. R. Omar und Rosanna Nageh. The film talks about the deep emotional pain that 87% of Egyptian women share. Female Genital Mutilation (FGM) or El tahara as it is called in Egypt “is something which affects your whole life", says Rania, a young women who experienced the procedure as a young girl.
We take this film as an occasion to talk about FGM which is practiced nearly all over the world: altogether approximately 200 million women underwent FGM.
Mai Ali is an expert und aktivist in this field and is working for „Terre des Femmes“. Talk with Mali Ali about FGM on December 1st, 7pm.

In cooperation with El Takeiba Center for Artistic and Cultural Development, Aswan International Film Festival for Women and CoLabora.

 

bild4.jpg bild3.jpg bild2.jpg bild1.jpg