Found in Translation


from 2015/09/25 until 2015/10/17

Postkarte_web.copy

 

FOUND IN TRANSLATION 
KünstlerInnen von Huuto/Helsinki zu Gast bei Scotty Enterprises:
Mikko Kallio, Kasper Muttonen, Kaarina Ormio, Paula Puoskari, Satu Rautiainen, Antti-Ville Reinikainen, Miia Rinne, Maiju Salmenkivi, Eero Tiittula, Aleksi Tolonen, Marja Viitahuhta  

Eröffnung: 25.09.2015, 19 Uhr 
Dauer der Ausstellung: 26.09. – 17.10.2015 
Screening: 17.10.2015, 16 – 18 Uhr 

english:  

FOUND IN TRANSLATION
Artists from Huuto/Helsinki at Scotty Enterprises:
Mikko Kallio, Kasper Muttonen, Kaarina Ormio, Paula Puoskari, Satu Rautiainen, Antti-Ville Reinikainen, Miia Rinne, Maiju Salmenkivi, Eero Tiittula, Aleksi Tolonen, Marja Viitahuhta 

Opening: 25.09.2015, 19 Uhr
Duration: 26.09. – 17.10.2015
Meet the Artists and Screening:
17.10.2015, 4 – 6 pm 

(english version below)

Der Austausch – FOUND IN TRANSLATION

Die Künstler von Galleria Huuto (Helsinki) und des Projektraums Scotty Enterprises (Berlin) stehen seit dem Frühjahr 2015 in einem künstlerischen Austausch, der auf der Übersetzung von Bildern basiert. Jeder der Künstler produzierte hierfür ein neues Werk, das sich auf eine Arbeit eines Künstlers aus der Austauschgruppe bezog. Diese wurden als  Inspirationsquelle verwendet, um Bilder, Ideen, Themen und Gedanken zu visualisieren. Ausgestellt werden nun bei Scotty Enterprises die Arbeiten der Finnen, welche die Arbeiten der Berliner übersetzt und interpretiert haben. 

Der Titel der Ausstellung ”Found in Translation” bezieht sich auf die Redewendung ”Lost in Translation”. Indem “Lost” mit “Found” ersetzt wird, öffnen sich die Künstler der Idee, mit dem Unbekannten zu interagieren: Das für den Austausch angewandte Verfahren widersetzt sich bewusst der Idee von klaren Bedeutungen und den gängigen Interpretationsweisen von Kunst. 

Vom 9.-25.5.2015 waren die Künstler von Scotty Enterprises als Ausstellende in der Galleria Huuto (Helsinki) zu Gast. Mit dabei waren Charlotte Bastian, Kiki Gebauer, Simone Häckel, Julia Krewani, Christine Niehoff, Claudia Schoemig, Karin Schroeder, Annette Sonnewend, Linda Weiss, Bettina Weiß und Juliane Zelwies.

Meet the Artists and Screening: 17.10.2015, 16:00 - 18:00 Uhr
Anwesende KünstlerInnen von Huuto: Satu Rautiainen, Kasper Muttonen, Paula Puoskari 

Das Screening:

1) Marja Viitahuhta:
I don't remember this
2012, 11:20 min, single channel video, mute

2) Kaarina Ormio:
Will-o'-the-wisp
2014, 2 min, single channel video, mute

3) Miia Rinne:
Sea
2013, 5:43 min, single channel video (painted 35 film transferred to HD), stereo sound

4) Miia Rinne:
Attraction
2014, 5:00 min, single channel video (painted 35 film transferred to HD), stereo sound

Über Galleria Huuto, Helsinki:

Galleria Huuto ist eine 2002 von Künstlern gegründete Initiative, die aktuell zwei Ausstellungsorte in Helsinki unterhält. Während ein Raum die Galerie an der Straße Uudenmaankatu situiert ist, befindet sich der andere und größere Ausstellungsort in einem ehemaligen Lagergebäude im alten Hafengebiet, dem sogenannten Jätkäsaari-Areal. In dem alten Lagerhaus sind neben verschiedenen Ausstellungsflächen auch Ateliers, ein großer, offener Eingangsbereich und das Büro von Huuto. Galleria Huuto ist jedoch nicht auf seine eigenen Räumlichkeiten beschränkt, sondern versteht sich vielmehr als Künstler-Verbund, der in unterschiedlichsten Formen und Ausprägungen durch Veranstaltungen, Projekte oder Exkursionen in Erscheinung tritt.

Jährlich organisiert Huuto zirka 35 - 50 Kunstausstellungen. Die mehr als 100 Künstler, die Huuto angehören, übernehmen in wechselnden Rollen die Aufgaben zur Organisation von Huuto, stellen den Vorstand und bilden das Auswahlkommitee, das die Auswahl der Künstler der öffentlichen Ausschreibungen vornimmt.

Frei und unabhängig künstlerisch arbeiten zu können, ist Ziel und zentraler Wert von Huuto. Alle stattfindenden Aktivitäten sind danach ausgerichtet, dieses Ziel zu erreichen und zu leben. Huuto basiert auf ehrenamtlicher Arbeit und alle Kosten sind so ausgelegt, dass die Anmietung der Ausstellungsflächen durch die Künstler so niedrig wie möglich gehalten werden. Huuto zeichnet sich als Forum insbesondere für junge und experimentelle Kunst aus. Performances, Musikveranstaltungen, Screenings und öffentliche Diskussionen werden zusätzlich zu den regelmäßig stattfindenden Einzel- und Gruppenausstellungen organisiert.

Die finnischen KünstlerInnen wurden für diese Ausstellung unterstützt von Frame Visual Art Finland.

www.galleriahuuto.net


english version:

The exchange – FOUND IN TRANSLATION 

Galleria Huuto (Helsinki) and the project space Scotty Enterprises (Berlin) are engaged in an artistic exchange, based on a process of translation of imagery. Each artist constructs a work that references a work of one of the artists from the other gallery. Thus, on exhibit are the works resulting from this process of translating, interpreting and being inspired by images, ideas, themes, thoughts and notions.

The title ”Found in Translation” is a reference to the idiom ”Lost in Translation”. Replacing the word “Lost” with the “Found” we wish to embrace the idea of interacting with the unknown: the method of the exchange defies the concept of definite meanings and interpretations in artworks.

The counter exchange exhibition of this collaboration was shown from May 9 to 25, 2015 at Galleria Huuto in Helsinki. The artists participating in the exchange from Scotty Enterprises are Charlotte Bastian, Kiki Gebauer, Simone Häckel, Julia Krewani, Christine Niehoff, Claudia Schoemig, Karin Schroeder, Annette Sonnewend, Linda Weiss, Bettina Weiß and Juliane Zelwies.

Meet the Artists and Screening: 17.10.2015, 16:00 - 18:00 Uhr
Meet the artists from Huuto: Satu Rautiainen, Kasper Muttonen, Paula Puoskari

The Screening:

1) Marja Viitahuhta:
I don't remember this
2012, 11:20 min, single channel video, mute

2) Kaarina Ormio:
Will-o'-the-wisp
2014, 2 min, single channel video, mute

3) Miia Rinne:
Sea
2013, 5:43 min, single channel video (painted 35 film transferred to HD), stereo sound

4) Miia Rinne:
Attraction
2014, 5:00 min, single channel video (painted 35 film transferred to HD), stereo sound

Galleria Huuto:

Galleria Huuto is an artist-run initiative founded in 2002, currently running two art spaces in Helsinki, Finland. One of them is a gallery situated in Uudenmaankatu and the other is a large space in Jätkäsaari area within an old harbour warehouse including several gallery spaces, studios, open lobby area and Huuto's office. Galleria Huuto is not restricted merely within these premises, however, but can also be realized elsewhere in a form of various events, projects and visits. Annually Huuto organizes as many as 35-50 contemporary art exhibitions. Huuto has more than 100 artist members who take turns volunteering for "active duty"; for the board and for the selection juries which take care of the artist selections of the open calls.

The freedom and independence of artistic work are central to Huuto, all activity at Huuto is aimed to support these core values. The gallery is run on a voluntary basis and costs are kept as minimal as possible to the artist renting the gallery space. Huuto is especially aimed to stand as a forum for young and experimental art. Performances, music events, screenings and public discussions are organized in Huuto in addition to solo and group exhibitions.

The project has been supported by the Frame Visual Art Finland.

www.galleriahuuto.net

 

DSC_2561.jpg DSC_2552.jpg DSC_2547.jpg DSC_2542b.jpg DSC_2478.jpg DSC_2460.jpg DSC_2452.jpg DSC_2443.jpg DSC_2441b.jpg DSC_2426.jpg DSC_2408.jpg DSC_2388.jpg DSC_2380.jpg DSC_2535_b.jpg